Bundeskabinett verabschiedet Nationale Datenstrategie

25. Oktober 2023

Die Bundesregierung möchte die Bereitstellung und Nutzung von Daten in Deutschland vorantreiben. Dazu verabschiedete sie auf ihrer Kabinettsklausur am 30.08.2023 auf Schloss Meseberg in Gransee (Brandenburg) eine neue Nationale Datenstrategie „Fortschritt durch Datennutzung“. Als Zielbild soll hierbei das datenbasierte staatliche Handeln abgebildet werden. Sie knüpft an die bestehende Datenstrategie aus dem Jahr 2021 an und entwickelt sie hinsichtlich einer effektiveren und zukunftsweisende Datennutzung weiter. Die neue Datenstrategie hat die erklärten Ziele, den Zugang zu mehr Daten zu ermöglichen, die Qualität der Daten zu verbessern und das Vertrauen der Bevölkerung in Bezug auf die Nutzung von Daten zu stärken.

Die Nationale Datenstrategie der Bundesregierung kann hier eingesehen werden:
https://bmdv.bund.de/SharedDocs/DE/Anlage/K/nationale-datenstrategie.pdf

Weitere News

Sonderwarnung BSI zu weltweiten IT-Ausfällen

Wie Sie den Presseberichten im Netz entnehmen können, kam es am heutigen Tag (19.07.2024) zu weltweiten IT-Ausfällen. Ursache war das…

Interessierte Landkreise / Optionskommunen gesucht – Einführung der Pilotphase zweier weiterer OZG-Leistungen im OZG-Projekt Sozialplattform (NW)

Im Rahmen unserer kontinuierlichen Bemühungen zur Digitalisierung und Optimierung von Verwaltungsprozessen freuen wir uns, die Pilotierung zweier wichtiger OZG-Leistungen der…