Bildungsexperten der Kultusministerkonferenz geben Empfehlungen für die Nutzung Künstlicher Intelligenz an Schulen

2. Februar 2024

Am 17. Januar 2024 veröffentlichte die Ständige Wissenschaftliche Kommission (SWK) der Kultusministerkonferenz ein Impulspapier, in dem ein sinnvoller Einsatz von generativer Künstlicher Intelligenz (KI) diskutiert wird. Im Vordergrund steht der Einsatz von Large Language Models (LLM). Dies sind KI-Modelle zum Verstehen und Generieren natürlicher Sprache. Das Gremium empfiehlt eine Übergangsphase zur systematischen Erprobung solcher KI-Tools im Rahmen des Schulunterrichtes. Von der 8. Klasse an könne ein eng begleiteter, regelmäßiger Einsatz als Schreibunterstützung erfolgen. Das Impulspapier „Large Language Models und ihre Potenziale im Bildungssystem“ kann hier eingesehen werden.

Weitere News

Sonderwarnung BSI zu weltweiten IT-Ausfällen

Wie Sie den Presseberichten im Netz entnehmen können, kam es am heutigen Tag (19.07.2024) zu weltweiten IT-Ausfällen. Ursache war das…

Interessierte Landkreise / Optionskommunen gesucht – Einführung der Pilotphase zweier weiterer OZG-Leistungen im OZG-Projekt Sozialplattform (NW)

Im Rahmen unserer kontinuierlichen Bemühungen zur Digitalisierung und Optimierung von Verwaltungsprozessen freuen wir uns, die Pilotierung zweier wichtiger OZG-Leistungen der…