KGSt®-Studie zu Daten und Digitalisierung in Kommunen

25. März 2024

Digital vorgehaltene Daten spielen eine zentrale Rolle für eine effiziente Digitalisierung der Kommunalverwaltung. Ohne sie können Technologien wie beispielsweise Künstliche Intelli-genz (KI) ihr Potenzial nicht entfalten. Vor diesem Hintergrund hat die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt®) untersucht, wie digitale Datenbestände vorgehalten und genutzt werden. Darüber hinaus haben wir abgefragt, wo aus Sicht der Kommunen die Hemmnisse für eine schnellere und effektivere Digitalisierung liegen.

In Ihrer Studie "Management und kommunale Performance. Eine empirische Untersuchung deutscher Kommunen" hat die KGSt® auch die Sparte „Daten und Digitalisierung“ analysiert. Im siebten Impuls der Studie können Kommunen nun die Auswertung und Einschätzung der Umfrageergebnisse aus der Sparte "Daten und Digitalisierung" finden.
KGSt®-Mitglieder können die Studienergebnisse nach entsprechender Anmeldung auf der KGSt®-Webseite herunterladen.

Zur Webseite der KGSt®

Weitere News

IFK veröffentlicht Praxishandreichung zur Ausgestaltung von Transparenzportalen

Die Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten in Deutschland (IFK) hat einen Praxisleitfaden zur Ausgestaltung öffentlicher Transparenzportale herausgegeben. Dieser kann auch den sächsischen Kommunen als Orientierung dienen.

Amtliche Vermessungsleistungen für Grundstücke ab sofort online auf dem Serviceportal Amt24 beantragen

Ab sofort können Bürger, Unternehmen und Behörden auf dem sächsischen Serviceportal Amt24 verschiedene amtliche Vermessungsleistungen für Grundstücke online beantragen.