Digitalisierung von Verwaltungsleistungen im Kontext der Hundehaltung schreitet weiter voran

30. August 2021 9:00 Uhr

Nachdem mittlerweile 47 sächsische Gemeinden die Online-Verwaltungsleistung „Hundesteuer anmelden“ produktiv nutzen, ist bereits mit der nächsten Ausbaustufe begonnen worden. Mitte Mai fand dazu eine OZG-Werkstatt 2 statt, in deren Ergebnis die Teilnehmer aus den sächsischen Kommunen unter Berücksichtigung der Struktur der Leistungsseiten im Serviceportal Amt24 sowie der zukünftigen Wartbarkeit die Umsetzung von insgesamt vier Amt24-Online-Antragsassistenten identifiziert haben:

  • Hund abmelden“,
  • Ermäßigung bzw. Befreiung von der Hundesteuer beantragen“,
  • Ersatz einer Hundesteuermarke beantragen“,
  • Änderung von persönlichen Daten melden“ (umfasst u.a. Meldungen zu Änderungen des Namens oder der Adresse innerhalb der Kommune).

Für Rückfragen zu diesem Projekt können Sie sich gern an die zuständige Projektleiterin der Komm24 GmbH, Frau Juliane Krieg (E-Mail: Whyvnar.Xevrt@xvfn.vg ) wenden.

Status